«Seit 1983 bin ich diplomierte Hebamme und es ist immer noch mein Traumberuf.»

BARBARA RIBI

  • Seit 1991 wohne ich mit meinem Mann in der Nähe von Aarberg, wo auch unsere 2 Kinder aufgewachsen sind

  • Während 38 Jahren habe ich in verschiedenen Spitälern auf der Gebärabteilung und z.T auch auf der Wöchnerinnenstation gearbeitet.

  • Davon 28 Jahre im Lindenhofspital, wo ich mich auch in der Geburtsvorbereitung engagierte: dies war eine gute Erfahrung.

  • 2019 entschied ich mich, komplett in die Freiberuflichkeit einzusteigen, was ich schon lange teilweise machte: es gefällt mir ausgesprochen gut.

  • Ich liebe Weiterbildungen, welche mir immer wieder neue Imputs für meine Arbeit als Hebamme in dieser aussergewöhnlichen Phase des Lebens geben.

.

portrait_Barbara_Ribi.png

AUSBILDUNGEN

1975 -1979: 1Jahr Hauswirtschaftsinternat in St. Imier, 3 Jahre Handelsschule in la Neuveville

1980-1983:  Hebammenschule Bern

Seit 1989: Bewilligung der Gesundheitsdirektion zur selbständigen Berufsausübung im Kanton Bern als  Hebamme

1995-1996: 30 Tage Nachdiplomkurs für Hebammen in Geburtsvorbereitung

2001-2002: Schulung für die haptonomische prä- und postnatalen Begleitung , Frankreich

2011: Weiterbildung: 12 Tage, Trauma erkennen-, Trauma begleiten

2009-2010: Weiterbildung : 14 Tage Akupunktur nach traditioneller chinesischer Medizin in der Geburtshilfe für  Hebammen am Zhong Institut

2012-2013:  Weiterbildung: 14 Tage SVEB 1 : Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

2013: Verfügung: Fachhochschultitel: dipl. Hebamme FH

Zusätzlich Weiterbildungen im kleineren Rahmen, die für mich eine Selbstverständlichkeit sind. Gleichzeitig wird eine gewisse «Punkte»zahl/Jahr auch gefordert vom schweizerischen Hebammenverband